Media no image

WER DRUCKT 3D (Unternehmensvorstellung XI)

News   •   Nov 22, 2016 10:27 CET

Seit 2008 nutzt WZR eine eigene Weiterentwicklung des 3D-Druckprinzips, das es erlaubt, zusammen mit dem temporären Binder anorganische oder metallische Partikel sowie metallorganische Verbindungen zu verdrucken. Dieses Verfahren wird als Multi-Material 3D-Druck bezeichnet. Hiermit ist es möglich, innerhalb einer Keramik oder einer Glaskeramik weitere Strukturen zu erzeugen. Diese können z.B. elektrisch leitfähig sein, oder lokale Verstärkungen im Bauteil erzeugen, oder es können gezielt mehrfarbige Bauteile hergestellt werden. Gleichermaßen ist es auch möglich, artgleiche Partikel im Pulverbett und in der Tinte zu nutzen, wodurch sich Schwindung und Porosität deutlich verringern lassen. Dieses Verfahren wurde 2008 durch WZR patentiert.

Fertigungsverfahren

  • 3D-Printing

Werkstoffe

  • Keramik

#DienstleisterDienstag Heute: WZR ceramic solutions GmbH

Erfahren Sie mehr
Media no image

WER DRUCKT 3D (Unternehmensvorstellung X)

News   •   Nov 15, 2016 10:22 CET

3D Druckservice für Rapid Prototyping und Additve Manufacturing

Als Full-Service Dienstleister wollen wir Ihnen nicht nur mit Prototypen weiterhelfen. Wir wollen Ihnen wenn möglich alles aus einer Hand anbieten.

Mit europas größtem Materialangebot und allen Technologien “inhouse” finden wir immer die beste lösung für Sie.

Dies nennen wir unseren “Conzierge Service”. Denn genau das ist es! Sind Sie bei uns Kunde, können Sie uns auf alles ansetzen was mit Ihrem Projekt zu tun hat. Selbst wenn dieses nicht zu unserem Kerngeschäft zählt.

Natürlich wollen wir keine “eierlegende Wollmilchsau” sein wie man umgangssprachlich sagt. Wir konzentrieren uns auf unser Kerngeschäft. Durch unser weit ausgedehntes Netzwerk an Partnern in vielen Bereichen der Fertigung, Datenerstellung, Scanning und sonstiger Dienstleistungen können wir Ihnen dennoch immer eine Lösung anbieten.

Und wenn Sie dies wünschen kann auch alles bequem über uns bezogen und berechnet werden. Somit haben Sie nur noch einen Partner und wir koordinieren alles für Sie.
Weitere Vorteile als Kunde bei Fabb-It:

Reparatur Ihrer Daten über das automatische Reparieren hinaus
Prüfung Ihrer Daten auf Druckbarkeit und First Level Support bei der Auswahl Ihres Materials
Wir prüfen Ihre Daten und empfehlen Ihnen das beste Material. Sie brauchen sich nicht durch Beschreibungen und Datenblätter zu lesen. Wir empfehlen Ihnen Ihr Material nach Ihren Spezifikationen des Teils wenn Sie uns den Verwendungszweck mitteilen.
Zahlen auf Rechnung
Als Businesskunde haben Sie ab der zweiten Bestellung die Möglichkeit bequem per Rechnung zu bezahlen.
Gratis Unterstützung um Ihre Prototypen oder Serienteile “druckfit” zu machen
Wir beraten Sie aktiv und detailiert was an Ihren Daten geändert werden muss um diese druckbar zu bekommen. Meist kann jedoch die ursprüngliche Datei direkt gedruckt werden.
Direkter Ansprechpartner
Sie erhalten von uns einen direkten Ansprechpartner. Somit ist sichergestellt das dieser immer auf dem neusten Stand ist und lästiges weiterleiten entfällt.

Businesskunden:
Besondere Preise
Als Businesskunde werden Ihre Preise anders berechnet. Steigt beispielsweise die Anzahl der Produkte sinkt der Herstellungspreis stärker als wenn Sie über unser Plugin ordern.
Kostenlose Kurse für Ihre Mitarbeiter
Wir bieten einen kostenlosen Einsteigerkurs für 3D Druck an. So lernen Sie oder Ihre Mitarbeiter in einem 3-4 stündigen, personalisiertem Kurs anhand Ihrer eigenen Teile was beim 3D Druck Prototypen beachtet werden muss und welche Möglichkeiten sich eröffnen. Hier müssen Sie lediglich die Reisekosten tragen.

Fertigungsverfahren

  • 3D-Printing
  • Fused Deposition Modeling
  • Laminated Object Manufacturing
  • Multi-Jet Modeling
  • Selektives Laserschmelzen
  • Selektives Lasersintern
  • Stereolithographie

Werkstoffe

  • ABS
  • Keramik
  • Kunststoffe
  • Metalle
  • Metalllegierungen
  • Photopolymere
  • PLA
  • Polymergips

Leistungen

  • 3D-Druck
  • 3D-Modellierung
  • 3D-Scan

#DienstleisterDienstag Heute: Fabb-It 3D Druckservice

Erfahren Sie mehr
Media no image

WER DRUCKT 3D (Unternehmensvorstellung IX)

News   •   Nov 08, 2016 10:18 CET

3D-Druckdienst, Architektur & Konstruktionsmodelle, CAD-Service

Wir sind auf die individuelle Erstellung qualitativ hochwertiger 3D-Architekturmodelle und 3D-Konstruktionsmodelle im 3D- Druckverfahren spezialisiert.

Sie haben eine Vision?

Als 3D-Druck-Dienst übernehmen wir für Sie gerne die komplexe Handhabung der CAD-Konstruktion. Selbstverständlich auf höchstem Niveau.

Fertigungsverfahren

  • 3D-Printing
  • Fused Deposition Modeling
  • Selektives Lasersintern

Werkstoffe

  • Kunststoffe
  • Polymergips

Leistungen

  • 3D-Druck
  • 3D-Modellierung

#DienstleisterDienstag Heute: ArchiKonstrukt

Erfahren Sie mehr
Ndzmrzfxawswmt9yujmt

WER SIMULIERT WAS (Statistik)

News   •   Nov 02, 2016 10:21 CET

In diesen Solvern (Lösern/Berechnungsprogrammen) bieten Unternehmen auf Wer-Simuliert-Was.de Ihre Expertise an.

Media no image

WER DRUCKT 3D (Unternehmensvorstellung VIII)

News   •   Nov 01, 2016 10:13 CET

3dprint-holzsterne and more

3D Druck in Wachs für Feinguss und Galvanikmodellen, 3D Druck in Abs und PLA Gr. 400 x 400 x 380 mm

Feinguss von Kleinteilen in verschidenen Metallen, Gießen von Teilen aus Kunststoff im Vakuum

3D Scan von Personen so wie 3D Druck

Plasiken in Holz, Edelstahl und Eisen, Schmieden von Objekten aus glühenden Eisen , Aluguss von Dekoteilen

Fertigungsverfahren

  • 3D-Printing
  • Multi-Jet Modeling
  • Stereolithographie

Werkstoffe

  • ABS
  • Kunststoffe
  • Metalle
  • Metalllegierungen
  • PLA

Leistungen

  • 3D-Druck
  • 3D-Modellierung
  • 3D-Scan

#DienstleisterDienstag Heute: 3dprint-holzsterne and more

Erfahren Sie mehr
Ndzmrzfxawswmt9yujmt

WER SIMULIERT WAS (Statistik)

News   •   Okt 27, 2016 09:44 CEST

In diesen Branchen bieten Unternehmen auf Wer-Simuliert-Was.de Ihre Expertise an.

Media no image

WER DRUCKT 3D (Unternehmensvorstellung VII)

News   •   Okt 25, 2016 10:08 CEST

3D-Druck in groß auf German RapRap X1000

ArchitekturmodellePay per VolumeRapid Manufacturing

Große 3D Modelle mit bis zu 100 x 80 x 60 cm. Da ist viel Platz für ein Haus, eine Beinprotese, Gehäuse für Elektronik, Designobjekte oder gar ganze Möbel. Bisher gibt es nur wenige große 3D-Drucker. Mit einem halben Kubikmeter Bauraum kann man schon ganz schön viel machen. Nicht nur im klassischen Prototypenbau.

Bisher drucken wir vor allem mit PLA. Für weitere Materialien wie ABS oder PLA oder auch Flexible (NinjaFlex) sind wir aber offen. Bitte einfach nachfragen.

Fertigungsverfahren

  • 3D-Printing
  • Fused Deposition Modeling

Werkstoffe

  • PLA

Leistungen

  • 3D-Druck

#DienstleisterDienstag Heute: SEs Solutions GmbH

Erfahren Sie mehr
Media no image

WER DRUCKT 3D (Unternehmensvorstellung VI)

News   •   Okt 18, 2016 13:03 CEST

3D Manufaktur Seevetal

Wir sind seit 3 Jahren 3D-Dienstleister für Norddeutschland.

Wir begleiten Sie von Ihrer Idee eines Produktes über den Prototypen bis zur Serienfertigung.

Ob Teilekopien oder Neukonzeptionen.

Wir lassen Ihre Idee real werden.

Fertigungsverfahren

  • 3D-Printing
  • Fused Deposition Modeling
  • Multi-Jet Modeling

Werkstoffe

  • ABS
  • Keramik
  • Kunststoffe
  • Metalllegierungen
  • PLA

Leistungen

  • 3D-Druck
  • 3D-Scan

#DienstleisterDienstag Heute: 3D Activation GmbH 3D Scan und 3D Druck Dienstleister.

Erfahren Sie mehr
Media no image

WER DRUCKT 3D (Unternehmensvorstellung V)

News   •   Okt 11, 2016 12:06 CEST

3D-Druck-Dienstleister

Die 3D Activation GmbH ist ein professioneller, hauptsächlich im industriellen Bereich tätiger 3D-Druck-Dienstleister, mit Niederlassungen in Wiesbaden und Thun/Schweiz. Gegründet 2011, konnten wir bereits Projekte für namhafte Kunden wie Fraunhofer, Marc Cain oder Deichmann verwirklichen. Neben dem eigentlichen 3D-Drucken gehören auch das 3D-Scannen, die 3D-Konstruktion und die 3D-Visualisierung zu unserem Service-Angebot. Dabei verwandeln wir auch Fotos, Skizzen oder Zeichnungen unserer Kunden in druckbare 3D-Dateien.

Zur Verfügung stehen unseren Kunden über 50 verschiedene 3D-Druck-Materialien, darunter auch Silber und Porzellan, zur Verarbeitung in 9 verschiedenen 3D-Druckverfahren. Mit dem 3D-Online-Konfigurator bieten wir Geschäftskunden zudem eine einfach und schnell zu bedienende Möglichkeit, individuelle 3D-Druck-Lösungen (Handycases, Ringe, Uhren, Brillen) für Mitarbeiter und Kunden zu entwickeln.

Fertigungsverfahren

  • 3D-Printing
  • Fused Deposition Modeling
  • Selektives Laserschmelzen
  • Selektives Lasersintern
  • Stereolithographie

Werkstoffe

  • ABS
  • Keramik
  • Metalle
  • Metalllegierungen
  • Photopolymere
  • PLA
  • Polymergips

#DienstleisterDienstag Heute: 3D Activation GmbH

Erfahren Sie mehr
Hajussvokaqh9kbhrsfx

WER SIMULIERT WAS (Unternehmensvorstellung XXX)

News   •   Okt 11, 2016 11:03 CEST

Dienstleister Dienstag Heute: Ingenieurbüro Vonstein & Partner Wir sind der Ansprechpartner für die Einführung und Nutzung numerischer Simulation in Ihrem Unternehmen. Hierbei haben wir uns ausschließlich der Nutzung von Open-Source-Software verschrieben, um Ihnen unnötige Lizenzkosten zu ersparen.

Kontakte 1 Kontaktperson

Über CAE-Forum

CAE-FORUM.de ist die Kommunikations- und Netzwerk-Plattform für Simulationsexperten.

Das CAE-Forum wurde am 28. April 2008 zunächst auf der Internetplattform XING gegründet.

Die Gründung durch Dirk Pieper erfolgte aus dem Wunsch heraus, sich über Systemgrenzen wie Firmen oder Kooperationspartner hinaus fachübergreifend zum Thema numerische Simulation auszutauschen. Die Teilnehmer des Netzwerkes rekrutieren sich zunächst aus XING-Mitgliedern mit engem Bezug zum Thema und stammen aus verschiedenen Firmen und Hochschulen.

Großen Anklang fand bei dieser internetbasierten Zusammenschaltung von Know-how interessanterweise von Beginn an der „Offline-Austausch“, sprich die konkrete Face-to-Face-Kommunikation. Aus dem zunächst rein virtuellen Austausch wird daher schnell zusätzlich ein höchst realer: Es finden Fachtagungen statt, und in Hamburg, Braunschweig, Köln, Rüsselsheim, Stuttgart und München wurden Simulations-Stammtische gegründet, bei dem sich man sich zum Diskutieren und Klönen trifft.

Auf dem Stammtisch in Hamburg entstand die Idee für das „Norddeutsche Simulationsforum“. In einem größeren Rahmen kommen hier Interessierte aus Industrie und Hochschulen zusammen, um Fachvorträgen zu lauschen, die von Experten für Teilbereiche der numerischen Simulation gehalten werden. Das erste Norddeutsche Simulationsforum ging am 29. Oktober 2009 über die Bühne, am 07. Mai 2015 treffen sich die norddeutschen Experten bereits zum zehnten Mal. Das Netzwerk ist Partner des Landshuter CAE-Forums der Hochschule Landshut. Die Veranstaltung wird am 05. Mai zum dritten mal statt finden.

Generell steht im Netzwerk der Wissensaustausch von Experten aus dem Arbeitsfeld der numerischen Simulation im Fokus. So finden unter anderem die Finite Elemente Methode und die Mehrkörpersimulation Beachtung. Der Austausch ist jedoch nicht auf rein fachliche Themen begrenzt. Methoden der Numerik werden ebenso diskutiert wie Qualifizierung sowie Aus- und Weiterbildung. Darüber hinaus werden ständig weitere Synergien erkannt und je nach Möglichkeit vorangetrieben.
Das Netzwerk versteht sich ausdrücklich nicht als Anwender-Forum für eine bestimmte Software, sondern möchte die technischen Möglichkeiten vielmehr als Werkzeuge und somit als Mittel zum Zweck verstanden sehen, um numerische Lösungen zu erarbeiten.

Das CAE-Forum hat aktuell mehr als 2700 Mitglieder und wächst kontinuierlich. Mit über 180.000 Seitenzugriffen im vergangenen Jahr erfreut sich die Domain CAE-Forum.de darüber hinaus eines regen Zuspruchs. Betreut wird das CAE-Forum nach wie vor von seinem Gründer Dirk Pieper, der auch die Offline-Aktivitäten wie den genannten Stammtisch, Fachtagungen sowie Auftritte auf Messen organisiert. So war das CAE-Forum 2012 gemeinsam mit Unternehmen der numerischen Simulation auf der NORTEC, der Norddeutschen Fachmesse für Produktionstechnik, präsent. 2013 fand ein solcher Gemeinschaftsstand erstmals auch auf der HANNOVER MESSE im Rahmen der Leitmesse „Digital Factory“ statt und in 2014 war das CAE-Forum erstmals mit Vortragsveranstaltungen während der gesamten Messe auf der euromold präsent.

Neben derartigen Face-to-Face-Interaktionen findet der Austausch der Simulationsexperten des CAE-Forums mittlerweile auf diversen Netzwerk-Plattformen statt: Neben XING ist die Gruppe 'Simulation FEM/ MKS/ ..' auch bei LinkedIn, Google+, Facebook und Twitter vertreten. Alle wichtigen Informationen rund ums Netzwerk werden auf www.cae-forum.de bereitgestellt.


Es häufen sich die Anfragen von Experten aus verschiedenen fremdsprachigen Ländern, die eine Erweiterung des Netzwerkes über den deutschen Sprachraum hinaus begrüßen würden. Aus Organisationsgründen ist das Netzwerk jedoch zur Zeit auf den deutschsprachigen Raum beschränkt.

Adresse

  • CAE-Forum
  • Hochfeld 14
  • 22607 Hamburg
  • Germany